Hallenmeeting – Download Urkunden

Hallo liebe Wettkampfteilnehmer,

wir hoffen das Ihr einen erfolgreichen und schönen Wettkampf bei uns in Bochum hattet.

Hier nun die Download´s der Urkunden:
Brander SV
SG Bayer
CN Echternach
CN Tarraco
Düsseldorfer SC (1)
Düsseldorfer SC (2)
TV Korschenbroich
TV Wetzlar
TVE Greven
WSV Großkrotzenburg
SG Essen
SG Mönchengladbach
SG Mülheim
SG Neuss
SG Ruhr
SGS Münster
SSKC Poseidon Aschaffenburg
SV 1911 Bottrop
SV Blau-Weiß Bochum
SV Gladbeck
SV Krefeld
SV Neptun Erkenschwick
SV Neptun Recklinghausen
SV TuS Herten
TuS Hamm
FS Bochum
Hammer SC
Mendener SV
SC Blau-Weiß Moers
SC Delphin Geldern
Schwelmer SC
WFR Delphin Eschweiler

Weitere Download´s:
Protokoll vom Hallenmeeting
Wettkampf-Definitionsdatei *.dsv

Schöne Grüße aus Bochum.

 

5. BOCHUMER – HALLENMEETING

5. BOCHUMER – HALLENMEETING

Freie Schwimmer Bochum 1919 e.V.
am 28. Mai 2016 im UNIVERSITÄTSBAD
BOCHUM-QUERENBURG

Hier findet Ihr die download´s für unser Hallenmeeting im Mai

MELDEERGEBNIS
INFORMATIONEN HALLENMEETING

Download Ausschreibung Hallenmeeting (*.pdf)
Download Wettkampf-Definitions-Datei Hallenmeeting (*.dsv)
Download komprimierte Wettkampfdefinitionsdatei und Ausschreibung (*.dsv + *.pdf)

Bochumer Synchronschwimmerinnen – EM in London

Am Donnerstag den 12.05.2016 war der große Tag für 6 Synchronschwimmerinnen aus Bochum gekommen. Als Mitglieder des 14köpfigen Teams, das der Deutsche Schwimmverband für die Europameisterschaft nominiert hatte, schwammen Lisa Lange, Julia Ermakova, Olga Paul, Lara Lanninger, Amelie Ebert und Daniela Dachtler in der Disziplin "Kombination" für Deutschland. Mit dabei war auch unsere Trainerin Stella Mukhamedova, in ihrer Funktion als Honorarbundestrainerin.

Da diesem neuen Team und Stella nur wenige gemeinsame Lehrgänge zur Verfügung standen, war die Aufregung im Vorfeld doch groß. Die Mitglieder des DSV Teams gehören unterschiedlichen deutschen Vereinen an und treffen nur zu Lehrgängen zusammen, um internationale Wettkämpfe vorzubereiten. Dafür müssen die Mädels oft von Schule, Ausbildung oder Studium freigestellt werden, was keine einfache Sache ist.

Mit der Startnummer 3 sprangen unsere Mädels ins Londoner Olympiabecken und schwammen ihre Kür, die unter dem Motto "Piraten" stand, sehr sauber und eindrucksvoll. Jeder Heber gelang und alle waren mit der Leistung sehr zufrieden! Am Ende stand eine Wertung von 76,1 Punkten fest, was insgesamt Platz 9 bedeutete. Die Medaillenplätze belegten Russland und die Ukraine vor Italien.
Auch wenn vorderste Plätze im Moment nicht erreichbar sind, war es wichtig, das die deutsche Mannschaft Präsenz auf den Wettkämpfen zeigt, denn nur über diese ist es möglich, für Deutschland einen Namen im Synchronschwimmen zu entwickeln und langfristig auch Leistungen zu steigern. Umso erfreulicher war es, das alles so hervorragend gelungen ist!

Für Julia, Olga und Lisa fand die Europameisterschaft mitten in ihren Abiturprüfungen statt, die teilweise extra verschoben wurden. Daniela war mit 15 Jahren das jüngste Mitglied des deutschen Teams. Auch diese Tatsachen sind nochmal einen extra Beifall wert!
Wenn die Mädels und Stella nun "ins heimische Schwimmbecken" zurückkehren, ist keinesfalls Pause angesagt, denn schon sehr bald stehen nationale Meisterschaften und weitere Lehrgänge mit dem deutschen Kader auf dem Programm…

EM London 17052016 Syncros 001

EM London 17052016 Syncros 002

Bericht: Antje Byer

 

Osterpokal – Download Urkunden

Hier findet Ihr die DOWNLOAD´s der Urkunden von unserem Osterpokal:

WF Delphin Eschweiler
DJK Delphin Osterfeld
Duisburger ST (1)
Duisburger ST (2)
Düsseldorfer SC
Eurode Kerkrade
SG Bayer
SG Essen (6)
SG Essen (T)
SG Neuss
SG Rhein Erft Köln
SG Ruhr
SSC Hörde
Stolberger SV
SV Delphin Wattenscheid
SV Langendreer
SV Neptun Recklinghausen
SV TuS Herten
SV Westfalen Hagen
SVg Bottrop
TPSK
TV Ratingen
TV Werne
VfL Kemminghausen

Danke das Ihr unseren Wettkampf besucht habt (wir freuen uns schon auf das nächste Jahr…..)

Meldeergebnisse Osterpokal Meeting

Hier findet ihr das Protokoll von unserem Osterpokal
(Korrektur)
….und KLICK

Korrgiertes Protokoll vom 12, und 13.03.2016  Osterpokalmeeting
Korrigierte Wettkampf-Definitionsdatei *.dsv
 

Meldeergebnisse

Meldeergebnis 1. Abschnitt
Meldeergebnis 2. Abschnitt
Meldeergebnis 3. Abschnitt
Meldeergebnis 4. Abschnitt
Meldeergebnis 5. Abschnitt
Meldeergebnis 6. Abschnitt

Ausschreibung

Pflichtranglistentunier 2016 – Bielefeld

Der erste Wettkampf des Jahres auf nationaler Ebene ist wie jedes Jahr das Pflichtranglistenturnier, ausgetragen in diesem Jahr in Bielefeld. Hier treffen die Synchronschwimmerinnen Deutschlands zusammen, um sich in Pflicht und Technik zu messen und ggf. Punkte für Kadernominierungen zu erkämpfen. Die Freien Schwimmer Bochum nahmen dieses Jahr mit einer zehnköpfigen Mannschaft und vier Trainern bzw. Wertungsrichtern teil.

Nach einem Vorkampf erreichen die 8 (AK C) bzw. 6 (AK A/B) besten Pflichtschwimmerinnen das Finale in den jeweiligen Jahrgängen, wiederum in Folge die 12 besten Schwimmerinnen der AK A/B und Junioren das Offene Finale, wobei in jedem Finale neben den feststehenden Pflichtübungen zwei jeweils gewechselt werden.

Erstmals konnte der Jahrgang 2004 am Wettkampf teilnehmen, vertreten durch die Freien Schwimmer Klara Bleyer und Nicole Davidovitsch. Die Beiden meisterten ihr Debüt auf deutscher Ebene hervorragend, sie konnten nicht nur den 1. Platz (Klara) und 2. Platz (Nicole) im Jahrgang erschwimmen, sondern auch in der Altersklasse C und somit die zwei älteren Jahrgänge "toppen".

In der AK B erreichten Angelina Biela, Johanna Bleyer und Daniela Dachtler ebenfalls das Finale. Auch hier konnte Angelina als Altersklassenmeister hervorgehen, gefolgt von Johanna auf Platz 2 des Jahrgangs 2001, Daniela erreichte ebenfalls Platz 2 im Jahrgang 2000.
In der AK A im Jahrgang 1998 erhielt Lara Lanninger die Goldmedaille, Julia Ermakova Bronze, Olga Paul landete auf Platz 4. Auch hier wurde der Altersklassenmeister durch die Freien Schwimmer Bochum gestellt (Lara).

6 Schwimmerinnen des FSB gelangten ins Finale der besten 12 Teilnehmerinnen des Wettkampfs, bildeten somit die Hälfte der Spitze Deutschlands im PRT 2016! Am Ende erkämpften sich hier Lara Lanninger die Bronzemedaille, Amelie Ebert Platz 4, Lisa Lange Platz 5, Julia Ermakova Platz 6, Johanna Bleyer Platz 10 und Angelina Biela Platz 11.

Unser Dank gilt wie immer den unermüdlichen Trainern Stella Mukhamedova, Doris Walper, Jacky Amthor und Niklas Stoepel, ohne die solch eine tolle Statistik sicher nicht möglich wäre!

 20160214 151317

Bericht: Antje Byer

Freie Schwimmer Bochum auf den German Open Bonn 2016

Wie jedes Jahr treffen sich am Beginn der neuen Wettkampfsaison in Bonn Synchronschwimmerinnen aus aller Welt, dieses Mal aus 22 Nationen.

Die German Open 2016 waren geprägt durch eine ungewohnt hohe Anzahl von 27 Duetten, jedoch nur 3 Gruppenküren und einer Kombination, sowie 13 Solos. Geschuldet ist diese Konstellation der Tatsache, dass im Olympiajahr vor allem olympische Disziplinen wie Duett trainiert werden. So werden die German Open gerne als "Probe" für die kommende Olympiaqualifikation in Rio genutzt.

Deutschland ging mit 2 Duetten an den Start, einmal vertreten durch die Freien Schwimmer Bochum Amelie Ebert, Lara Lanninger und Julia Ermakova. Amelie und Lara schwammen eine hervorragende Technische Kür, die mit 71,66 Punkten bewertet wurde. Julia und Lara präsentierten in der Freien Kür unser "Kalinka – Duett" und erhielten hier eine Wertung von 70,83 Punkten. Leider war dies nicht ausreichend, um am Finale am Sonntag teilzunehmen. Den Wettkampf im Duett konnte wiederrum Frankreich, gefolgt von Mexico und USA für sich verbuchen.
 

 IMG 1101

Zusammen mit der Nationalmannschaft schwammen Amelie Ebert, Julia Ermakova, Lara Lanninger, Pauline Paffrath und Daniela Dachtler sowie Olga Paul in der deutschen Kombination und konnten mit 73 Punkten die Goldmedaille in Empfang nehmen. Diese Kombination wurde erstmals auf den German Open durch eine sehr junge deutsche Mannschaft präsentiert, die von unserer Trainerin Stella Mukhamedova trainiert wurde. Stella ist aktuell Honorarbundestrainerin und formte dieses Team in nur wenigen Lehrgängen.

 

 IMG-20160131-WA0001

Wie immer geht es nach diesem Wettkampf für viele Athletinnen weiter zu den French Open nach Paris. So ist auch Stella mit Lara schon wieder in Paris, wo Lara ihr Solo präsentieren wird. Wird drücken hierfür kräftig die Daumen!

Bericht: Antje Bleyer

25. INTERNATIONALES OSTERPOKAL – MEETING 2016

25. INTERNATIONALES OSTERPOKAL – MEETING

der Freien Schwimmer Bochum 1919 e.V.
am 12. & 13. März 2016 im UNIVERSITÄTSBAD
BOCHUM-QUERENBURG

Hier findet Ihr die download´s für unser Osterpokal-Meeting im März

Download Ausschreibung Osterpokalmeeting (*.pdf)
Download Wettkampf-Definitions-Datei Osterpokalmeeting (*.dsv)
Download komprimierte Wettkampfdefinitionsdatei und Ausschreibung (*.dsv + *.pdf)

NEUJAHRSSCHWIMMEN 2016

Für das Jahr 2016 wünschen wir allen Mitgliedern,
Trainern, Betreuern, Eltern, Freunden und Bekannten
alles Gute, viel Erfolg und Gesundheit

Im Namen des Vorstandes

Harald Buchholz      Niklas Stoepel      Bettina Leßmann
1. Vorsitzender                2. Vorsitzender                Schatzmeisterin

Antje Bleyer      Maike Waschke
Synchronwartin               Schwimmwartin

NEUJAHRSSCHWIMMEN 2016

Wir begrüßen im Schwimmbad das neue Schwimmjahr mit
einer Bockwurst und einem Getränk

WANN: — Freitag, den 15.01.2016
WO: — Nordwestbad, Stettiner Straße 1-3
UHRZEIT: — 19:15 – 20:15 Uhr
WER: — Vereinsmitglieder (Kinder mit Begleitung)

Da wir uns in einem Schwimmbad befinden ist Badekleidung zwingend erforderlich!

Frohes neues Jahr

Wir wünschen allen ein frohes neues Jahr, Glück und Gesundheit!

silvester_2016

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest

Frohe Weihnachten 2015

“Russian Matryoshka” International Synchronized Swimming Tournament

Eine kleine Delegation der Freien Schwimmer Bochum reiste vergangene Woche nach Russland, um an einem internationalen Wettkampf im Synchronschwimmen teilzunehmen. "Russian Matryoshka" ist ein Wettkampf der Altersklasse U12, an dem neben internationalen Teams viele der erfolgreichsten Synchroclubs Russlands teilnehmen. Wir wurden nicht enttäuscht, bereits in dieser jungen Altersklasse findet man in Russland ein Niveau im Synchronschwimmen, das seines Gleichen in der Welt sucht. Umso erfreuter waren wir über unsere Ergebnisse.

Unsere Trainerin Stella Mukhamedova hatte unser Duett Klara Bleyer/Nicole Davidovich intensiv auf diesen Wettkampf vorbereitet. Es begleitete uns auch Niklas Stoepel, der seinen Einsatz als internationaler Wertungsrichter meisterte.
Nach einer feierlichen Eröffnung am Samstag durch Minister und Funktionäre des Bezirkes Moskau und Olympiasiegerin im Synchronschwimmen Olga Brusnikina, begann der Wettkampf für die Kombinationen und Duette. Bereits am Freitag war der Pflichtwettkampf mit 190 Teilnehmern absolviert worden. Da Weihnachten ja unmittelbar bevorsteht, herrschte auch in der Schwimmhalle weihnachtliche Stimmung, nachdem auch "Väterchen Frost" die Wettkampferöffnung begleitete und Geschenke verteilte.

 

 mo9

Nicole und Klara sprangen mit der Startnummer 26 von 33 Duetten ins Wasser und schwammen ihre Kür sauber und ausdrucksvoll. Die Wertungsrichter belohnten sie dafür mit der sensationellen Punktezahl von 78,4, was international Platz 3 und mit nationaler Wertung Platz 7 bedeutete. Stella war sehr stolz auf ihre Mädels, zumal sie viel positives Feedback zur Kür und deren Choreographie von Wertungsrichtern und Trainern bekam. Die Medaillen wurden in der folgenden Siegerehrung von Olga Brusnikina überreicht.

 mo4

Am Sonntag war es dann an Klara, ihr Solo mit der Startnummer 30 von 31 Solos zu meistern. Auch hier erhielten wir erfreuliche 78,233 Punkte, was wiederum Platz 3 international und Platz 5 national bedeutete. Glücklich über diese Wertung nahm Klara in der anschließenden Siegerehrung ihre Medaille in Empfang. Somit konnten wir mit beiden Küren direkt hinter Moskauer und St.Petersburger Sportschulen anschließen, die natürlich systembedingt viel bessere Trainingskonditionen haben, als wir in Deutschland. Übrigens wurde auch unser kleines Team vom russischen Publikum angefeuert.
Gebannt verfolgten wir die Kombinationen und Gruppen der starken russischen Synchronschwimmclubs, die schon sehr jung technisch und künstlerisch unglaublich anspruchsvolle Küren in perfekter Ausführung schwimmen. So hatten auch Stella und Niklas die Möglichkeit, sich mit russischen Trainern und Wertungsrichtern auszutauschen und Anregungen zu erhalten. Ein wenig Zeit blieb neben dem Wettkampf auch den Roten Platz in Moskau zu besuchen und den Schnee zu genießen.

 mo1

Fazit unseres Teams: Die Reise nach Russland hat sich gelohnt! Neben unseren Medaillen bringen wir eine große Portion Motivation aber auch neue Impulse für das Training mit nach Hause! Wir haben einen perfekt organisierten Wettkampf erlebt und wurden überaus freundlich betreut. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Schwimmbezirk Südwestfalen, ohne dessen finanzielle Unterstützung dieser Wettkampf nicht möglich gewesen wäre. Aber natürlich auch bei unseren Trainern Stella, Niklas, Jacky und Tamila, ohne die gar nichts ginge.

Bericht: Antje Bleyer

29.11.2015, die Freien Schwimmer in Linden-Dahlhausen

Am 29.11.2015 fand im Hallenfreibad Bochum-Linden das 5. Sprint und Lagenmeeting statt.
Ausrichter und Veranstalter war der Linden-Dahlhauser SV. Den Organisatoren kann man ein großes Kompliment machen, der reibungslose Ablauf und die gute Organisation haben aus der Veranstaltung ein gelungenes Wettkampf-Erlebnis gemacht und auch für Leib und Seele wurde gesorgt.

Neben den 9 Teilnehmern des FS Bochum (5/4) nahmen auch Teilnehmer der folgenden Vereine teil:
Linden-Dahlhauser SV 1921
SG Ennepetal
SG Ruhr
SV Blau-Weiß Bochum
SV TuS 1925 Herten e.V.
TuS 1859 Hamm.

Insgesamt waren 82 Teilnehmer gemeldet.
Alle Teilnehmer des FS Bochum konnten mit guten bis sehr guten Ergebnissen glänzen und wurden entsprechend der Jahrgänge mit Urkunden und Medaillen belohnt.

WP 20151129 15 21 56 Pro

So sehen Gewinner aus….

WP 20151129 10 42 49 Pro

Bericht und Bilder: Martin Bieker

Synchronschwimmerinnen der Freien Schwimmer Bochum in Shanghai

Lisa Lange, Lara Lanninger, Julia Ermakova, Olga Paul, Pauline Paffrath, Frederike Nolte, Daniela Dachtler, Johanna Bleyer und Klara Bleyer waren Teil des NRW – Teams, welches in den Herbstferien an einem 12tägigen Trainingslager in Shanghai/China teilnahm. Ermöglicht wurde dieser besondere Lehrgang durch einen bereits seit mehreren Jahren bestehenden Sportaustausch zwischen Shanghai und NRW mit Unterstützung des Landessportbundes.

IMG-20151007-WA0011

Für 11 Mädchen und Trainer Stella Mukhamedova und Niklas Stoepel hieß es also 12 Tage lang diese besondere Chance nutzen. Vor Ort fand das Team ideale Trainingsbedingungen vor, auch die Unterkunft ließ keine Wünsche offen. Bereits vom ersten Tag an trainierten die Mädchen viele anstrengende Einheiten gemeinsam mit dem chinesischen Team im Wasser und in der Gymnastikhalle. Hier fand vor allem im Punkt Technik und ein reger Erfahrungsaustausch statt, auch für Sprünge und Heber konnte neues gelernt werden, sowie Kniffe und Tricks für den Trainingsablauf entdeckt werden.

Gewöhnungsbedürftig waren am Anfang die Essensgewohnheiten, das Essen mit Stäbchen und das chinesische Frühstück insbesondere. Bald waren sehr gute Kontakte zwischen den chinesischen und deutschen Aktiven und den Trainern geknüpft. Auch gemeinsame Staffelspiele mit gemischten Teams waren Teil des Trainings.

Natürlich war auch Zeit Shanghai und Umgebung kennenzulernen. Es gab Gelegenheit eine Altstadt zu sehen, shoppen zu gehen und ein Abendessen auf dem Fernsehturm Shanghais stand ebenfalls auf dem Programm. Zum Abschied gab es auch einen gemeinsamen Spieleabend mit den Chinesen und Geschenke wurden ausgetauscht, aber auch Handynummern, um in Kontakt zu bleiben…

Fazit des Teams: Dieser Lehrgang war eine tolle Erfahrung und wird sicher unvergesslich bleiben! Auch die Trainer Stella und Niklas waren mit der Arbeit der Aktiven während des Lehrgangs sehr zufrieden und nehmen neue Anregungen für das heimische Training mit zurück nach Hause. Einen ausführlichen Bericht der Mädchen findet man auch unter www.swimpool.de/synchronschwimmen.

Hier noch ein paar weitere Bilder:

IMG 20151014 162413

IMG-20151011-WA0031

 

 

Hallenfreibad Hofstede ist wieder geöffnet!

Das Hallenfreibad Hofstede ist wieder geöffnet!