Nordrhein-Westfälische Jahrgangs-Meisterschaften, Köln 14./15.05.2011

Die vier Teilnehmer, Leonidas Theodoridis, Mirella Siemann, Samira Zdziarstek und Sophia Brinkmann, der NRW-Jahrgangsmeisterschaften 2011 in der Sporthochschule Köln bescherten ihrem Trainer launige Wettkämpfe mit der gesamten Bandbreite an Emotionen. Am Ende der zwei Tage löste sich die Anspannung aller Beteiligten dann aber in Zufriedenheit und Freude auf. Sophia konnte bei zwei Starts, zwei persönliche Bestzeiten und zwei Urkunden, Samira bei ihren zwei Starts ebenfalls zwei persönliche Bestzeiten und eine Urkunde mit nach Hause nehmen. Mirella startete sechs Mal und erzielte vier persönliche Rekorde.  Mit ihrer Zeit von 2:45,66 in den 200 Lagen gelang ihr zusätzlich die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften Anfang Juni in Berlin. Leonidas startete ebenfalls sechs Mal und schloss das Wochenende mit einer Medaille für den dritten Platz in 50 Rücken ab.

Herzlichen Glückwunsch…..Samira Zdziarstek, Leonidas Theodoridis, Mirella Siemann, Sophia Brinkmann

41. Int. Schwimmveranstaltung, Dortmund 07./08.05.2011

Mit 19 Teilnehmern waren die Freien Schwimmer nach Dortmund gefahren, auch um noch weitere Qualifikationszeiten für die Südwestfälischen Meisterschaften am 18./19.06. und 25./26.06. zu erschwimmen. Mit diesem Ansporn im Rücken gelang den Schwimmern bei 79 Einzelstarts 55 persönliche Bestzeiten.

24. int. Jugendschwimmfest, Dortmund 09./10.04.2011

Die 12 Schwimmer, die nach Dortmund angereist waren, um ihre Zeiten zu verbessern bzw. Qualifikationszeiten zu erwerben starteten insgesamt 38 mal und wurden für ihre Mühen mit 25 persönlichen Bestzeiten belohnt.

Bayer-Schwimmfest 2011, Wuppertal 09./10.04.2011

Mirella Siemann und Leonidas Theodoridis starteten parallel zu ihren Vereinskameraden in Wuppertal und konnten bei 10 Starts 6 persönliche Bestzeiten erreichen.

31. Int. Oranierschwimmfest, Dillenburg 25.-27.03.2011

Damenausflug mit Trainer hieß es am Wochenende. Vier Schwimmerinnen fuhren mit ihrem Trainer nach Dillenburg, um noch einmal ihre Qualifikationszeiten für die anstehenden Bezirks- und Landesmeisterschaften zu verbessern. Bei 6 persönlichen Bestzeiten konnte nur eine Medaille errungen werden. Letztlich war das an diesem Wochenende aber vielleicht gar nicht die Hauptsache, sondern die Anwesenheit von Paul Biedermann, der geduldig auf alles seinen Namen schrieb, was die Mädchen und alle anderen Teilnehmer ihm hinhielten.

Alex Athletics Swim & Fun Days 2011, Essen 25.-27.03.2011

Leonidas und Mirella waren an diesem Wochenende nach Essen gefahren. Beide starteten je 4-mal und beide konnten je 2-mal ein Ergebnis verbessern.

3. Willi Nickel Gedenkschwimmen, Herne 27.03.2011

Die Jüngsten hatten sich mit 10 Schwimmern nach Herne auf den Weg gemacht. Bei 40 Einzelstarts  gelang es 24-mal, die bisherige Bestzeit zu toppen. 19 Mal wurden die Freien Schwimmer zur Siegerehrung gerufen.

NRW Meisterschaften „Lange Strecken“, Hamm 19./20.03.2011

Auch bei den NRW-Meisterschaften starteten nur zwei Starterinnen, die dann allerdings bei 6 Starts 6 persönliche Rekorde holten. Mirella konnte sich dabei gegenüber der Vorwoche bei den 400 Lagen um 16 Sekunden  und bei den 800 Freistil sogar um 55,5 Sekunden steigern. Auch Fabienne hat sich über 800 Freistil um weitere 14 Sekunden zur Vorwoche gesteigert.

SVSW-Meisterschaften Lang- und Mittelstrecke, Dortmund 12./13.03.2011

In Dortmund waren die Freien Schwimmer nur mit zwei Schwimmern am Start. Diese beiden allerdings legten ein nahezu perfektes Ergebnis hin: Bei 4 Starts erschwammen die beiden Starterinnen 4 persönliche Bestzeiten und erhielten dafür zwei Medaillen und zwei Urkunden.

11. Delphin-Mannschaftsmeisterschaften, 05./06.03.2011

Mit einer Auswahl von 6 Schwimmern reisten die Freien Schwimmer in die Nachbarstadt Essen und für 5 Schwimmer heist es bereits jetzt: die Tickets für NRW im Mai sind gelöst. Darüber hinaus gab es bei 12 Starts 10 Medaillen und 8 persönliche Bestzeiten.

35. Kamener Hallenschwimmfest, 19./20.02.2011

An diesem Wochenende nahmen die Freien Schwimmer an ihrem in der Saison 2010/2011 voraussichtlich letzten Wettkampf auf der Kurzbahn teil. Als Ergebnis konnten 65 persönliche Bestzeiten und 63 Medaillen mit zurück nach Bochum genommen werden.
Aber nicht nur die Sportler/innen, die sonst auch in der ersten Reihe stehen, glänzten, sondern auch die, die sich “nur” um die Qualifikation für die Südwestfälischen Meisterschaften bemühen, sowie auch erstmals einige der deutlich jüngeren Sportler/innen aus den jüngeren Trainingsgruppen.
Darüber hinaus gab es auch vier sehr spannenden Staffelrennen, die den Beteiligten am Ende des Tages jeweils noch einmal einen Extra-Schub gaben und mit zwei zweiten, einem dritten und einem knappen vierten Platzx eine extra Belohnung. Und zum krönenden Abschluss errangen die Freien Schwimmer, nach Platz drei im letzten Jahr, Platz zwei in der Mannschaftswertung – mit lediglich 2 Punkten Rückstand zum Sieger SC Steinhagen-Amshausen. Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr…

8. Mittel- und Langstreckenmeeting, Bottrop, 05./06.02.2011

Die sehr frühe Abfahrtszeit in Bochum um 07:15 Uhr konnte die beiden einzigen in Bottrop gemeldeten Schwimmerinnen Mirella Siemann und Fabienne Günter nicht schrecken. Das hohe Tempo, dass schon auf den Teilstrecken (200, 400 m) zu persönlichen Bestzeiten führte, konnten sie gut halten. So zeigten sich beide in Top-Form und erschwammen sich mit ihren Zeiten eine Teilnahme an den NRW-Meisterschaften am 18. und 19. März. Darüber hinaus gab es zur Belohnung extravagante Medaillen mit Spongebob-Emblem.

41. Nachwuchsschwimmfest, Duisburg 29./30.01.2011

Trotz der durch die Enge in dem Schwimmbad nicht optimalen Bedingungen, gelang es den Freien Schwimmern, ihre Leistungen aus Northeim zu stabilisieren und 15 persönliche Bestzeiten sowie 6 Plätze unter den ersten Drei zu erschwimmen.

16. Neujahrsschwimmfest, Niedersachsen, Northeim 22./23.01.2011

Am 4. Januarwochenende hieß es wieder FSB on tour. Bereits am Freitag Nachmittag machten sich 16. Schwimmer auf den Weg in 250 km entfernte Northeim, um ausgeschlafen am Samstag morgen beim 16. Northeimer Neujahrsschwimmfest zu starten. Dass Eltern und Kinder dann doch nicht so wirklich ausgeschlafen waren ist eine andere Geschichte, die aber dem Ergebnis keinen Abruch tat. Allen voran die 4 x 50m Freistiel-Staffel konnte in einem Herzschlagrennen für goldglänzenden Halsschmuck und glänzende Augen bei den Schwimmern sorgen.

Bei 104 Starts erkämpften sich die jungen Schwimmer 35 Platzierungen unter den ersten Drei (14/12/9). Darüber hinaus erschwammen sie 71 persönliche Bestzeiten, die sowohl in ihrer Zahl als auch in der zum Teil großen Deutlichkeit so nicht zu erwarten gewesen war. Bedauerlicherweise erreichte die 4×100-m-Freistilstaffel der Mädchen (Siemann, Brinkmann, Günter, Ihde) nur den unglücklichen vierten Platz, während die 4×50-m-Freistilstaffel der Jungen (Brinkmann, Buchholz, Theodoridis, Endemann) in einem Herzschlagrennen Gold holte.
Mit Katharina Ihde, Sophia Brinkmann, Fabienne Günter, Samira Zdziarstek, Mirella Siemann und Leonidas Theodoridis zeichnet sich nun für 6 Schwimmer eine Teilnahme an Wettkämpfen auf Landesebene ab. Katharina Ihde (über 50 m Freistil) und Mirella Siemann (im Mehrkampf), sowie eventuell auch Leonidas Theodoridis (im Mehrkampf), dürfen sogar mit einer Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften liebäugeln.

Alles in Allem hätte das neue Jahr damit nicht bessser starten können.

Saisonauftakt der Freien Schwimmer geglückt, 18 – 19.11.2010

Beim Saisonauftakt der Freien Schwimmer am 18./19. September beim 13. Hemeraner Pokalschwimmen um den Felsenmeerpokal starteten die jungen Schwimmer aus Bochum mit einem glänzenden Ergebnis in die Saison 2010/2011. Acht der anwesenden elf Schwimmer konnten mit einem Pokal für einen der ersten drei Plätze in ihrem Jahrgang nach Hause fahren. Zusätzlich wurde Platz 3 in der Mannschaftswertung erreicht.

Und auf keinem Fall kam der Spaß zu kurz.